Ihr Merkzettel

Ihr Merkzettel ist noch leer.
DE
  • Fundstück 482 - Rosengirlande mit Engel


    Tapete 482 zeigt auf einem hellblauen Fond, der mit einem dunklen Punktraser versehen wurde, ein versetzt angeordnetes Motiven aus Engeln und Rosen. In der Farbstellung ähnlich der Tapete 473, die auch aus Schloss Schwetzingen kommt.

     

    Es handelt sich hier um Tapetenmuster aus Schloss Schwetzingen.

    Zwischen 1986 und 1989 wurden durch die Firma Hembus, die historischen Tapeten in Schloss Schwetzingen restauriert.

    Da die Tapeten zu diesem Zwecke teilweise von der Wand gelöst werden mussten, stellten wir fest, dass damals (um 1790), andere teilweise verdruckte Tapetenmotive als Makulatur verwendet wurden.

    Einige wurden von uns direkt rekonstruiert um damit weitere Räume des Schlosses auszustatten.

    Doch weil die Ausbeute an schönen, prachtvollen Tapeten so groß war, konnten nicht alle Motive gleich zur weiteren Ausstattung verwendet werden.

    Um sie der Nachwelt dennoch zur Verfügung zu stellen, rekonstruierten wir wenigstens die Tapetenmuster, fertigten die Druckzeichnungen an und sicherten kleinere Fragmente um die originalen Farben nachmischen zu können.

    Anschließend wurden die Wände wieder geschlossen, die Tapeten wieder unsichtbar. Doch durch unsere Vorarbeit, besteht nun jederzeit die Möglichkeit, diese Tapeten aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken, damit sie in neuer alter Pracht die Wände schmücken können.

    TAPETE 482 Rosengirlande mit Engel
    ORIGINAL HEMBUS HANDDRUCK TAPETE
    Breite 53,0 Rapport 105,8
    Original aus Schloss Schwetzingen
    um 1775

©2010 - 2019 - Julius und Stuckwerkstätten - Alle Rechte vorbehalten

×
ERROR

×
Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz